Search engine friendly multilingual,
multi media news distribution

Xerox sagt der Informationsflut den Kampf an

 

Xerox sagt der Informationsflut den Kampf an
Unternehmen gründet mit Partnern die Information Overload Research Group
Xerox hat mit anderen High-Tech-Unternehmen die Information Overload Reserach Group (IORG) ins Leben gerufen. Ziel der Organisation ist es, die Informationsflut in den Unternehmen gezielt einzudämmen und so die Produktivität jedes einzelnen Mitarbeiters zu erhöhen. Dies kündigten die Gründungsmitglieder auf einer Eröffnungsveranstaltung in New York Mitte Juli an.

Gewaltige Kosten

Das auf Wissensmanagement spezialisierte Forschungsunternehmen Basex hat errechnet, dass unnötige Unterbrechungen des Arbeitsflusses und die benötigte Zeit, um sich wieder der eigentlichen Aufgabe zuzuwenden, die US-Wirtschaft jährlich 650 Milliarden Dollar kosten. Dies verschlingt 28 Prozent des Arbeitstages der so genannten „Knowledge Worker“; die Generierung von Information kommt auf 25 Prozent, Recherche auf 15 Prozent, Meetings auf 20 Prozent. Mit Nachdenken und Reflektieren verbringen die Mitarbeiter lediglich zwölf Prozent.

Gemeinsam mit Microsoft, Intel, IBM und anderen führenden High-Tech-Unternehmen will Xerox Lösungen entwickeln, die helfen sollen, der täglichen Informationsflut Herr zu werden. Die elektronischen Informationen stammen vor allem von Handys, E-Mails, Instant Messengers sowie Milliarden Druckdokumenten weltweit und müssen zunächst sortiert und kategorisiert werden. Die Mitglieder von IORG wollen ein öffentliches Bewusstsein für das Problem schaffen, die wissenschaftliche Forschung in dem Bereich vorantreiben und Best Practices vorstellen. Darüber hinaus sollen Lösungen entwickelt sowie Beratungsleistungen für Unternehmen und Organisationen angeboten werden.

„In der IORG arbeiten Praktiker aus der Industrie, Wissenschaftler und Technologieunternehmen gemeinsam daran, die Produktivität und damit auch die Lebensqualität von ‚Knowledge Workern’ zu verbessern“, betont Nathan Zeldes, President von IORG. „Xerox’ Erfahrung darin, wie Menschen mit Informationen umgehen und arbeiten, wird uns dabei unterstützen, das Problem der Informationsüberreizung anzugehen.“

Als weltweit führendes Technologie- und Beratungsunternehmen im Bereich Dokumentenmanagement, bietet Xerox das breiteste Portfolio in der gesamten Dokumentenindustrie. Es beinhaltet digitale Drucksysteme für vernetzte Büro- und Produktionsumgebungen sowie Dienstleistungen, die Unternehmen beispielsweise dabei helfen, elektronische Dokumentenarchive zu implementieren und zu analysieren, wie ihre Mitarbeiter am effizientesten Dokumente und Wissen teilen.

Ãœber Xerox Europe

Xerox Europe, der europäische Unternehmensbereich der Xerox Corporation, vermarktet das vollständige Angebot an Xerox-Produkten, -Lösungen und -Dienstleistungen sowie zugehörige Bürobedarfs- und Softwareprodukte. Dabei konzentriert man sich im Wesentlichen auf die Bereiche kleine bis grosse Büroumgebungen sowie das Druck- und Grafikgewerbe. Die Dienstleistungen beinhalten Beratung, Systemdesign und management sowie das Outsourcing von Dokumenten und dokumentintensiven Prozessen.

Xerox Europe betreibt zudem Produktions- und Logistikstätten in Irland, Grossbritannien und den Niederlanden sowie ein Forschungs- und Entwicklungszentrum (Xerox Research Centre Europe) in Grenoble, Frankreich.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.xerox.ch / www.xerox.com

Kontakt:
Stefan Bumbacher, Xerox Schweiz, Tel: +41 76 556 86 10, E-Mail: stefan.bumbacher@xerox.com

Kurt Rossi, Farner PR, Zürich, Tel: +41 44 266 67 67, E-Mail: xerox@farner.ch

Xerox sagt der Informationsflut den Kampf an

 



Comments are closed.

Search
Select News Category
    
Select Email Alerts
PR Agencies
Apply to Join

Distribute your news release with newsCertain. Apply to become a member. Contact us for more information

Latest Releases