Search engine friendly multilingual,
multi media news distribution

BMW Guggenheim Lab in Berlin zum Thema Urbane Herausforderungen

Guggenheim lab, urbanologie, urbane herausforderungen, urbane experimente

Das BMW Guggenheim Lab in Berlin ist ein öffentliches Forum und Gemeindezentrum zu Fragen der Urbanologie und Urbane Experimente.

New York/München, 09. November 2011. Richard Armstrong, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museum and Foundation, und Frank-Peter Arndt, Vorstandsmitglied der BMW AG, gaben heute bekannt, dass das BMW Guggenheim Lab vom 24. Mai bis 29. Juli 2012 in Berlin Station machen wird. Das vierköpfige, internationale Lab-Team für Berlin wurde ebenfalls annonciert.

Standort des BMW Guggenheim Lab Berlin, das eine Kombination aus Ideenschmiede, öffentlichem Forum und Gemeindezentrum ist, wird der Veranstaltungskomplex „Pfefferberg“ im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg sein. Auch das BMW Guggenheim Lab Berlin wird, wie schon das BMW Guggenheim Lab New York, in einem von Atelier Bow-Wow aus Tokio entworfenen innovativen, temporären Bau untergebracht sein. In Zusammenarbeit mit dem ANBC- Metropolitan Laboratory bietet das mobile Forschungslabor eine Reihe kostenloser Programme an, in denen Fragestellungen zum urbanen Leben (Urbanologie) diskutiert werden. Während seiner sechsjährigen Laufzeit, die bis 2016 andauert, wird das BMW Guggenheim Lab in drei aufeinander folgenden Zyklen neun Städte bereisen. Jeder Zyklus weist ein eigenes Thema (u.a. Urbane Herausforderungen, Urbane Experimente) und eine eigene architektonische Struktur auf.

Programm und Lab-Team
Das Berliner Lab-Team besteht aus: José Gómez-Marquez, Programmdirektor der „Innovations in International Health Initiative“ des Massachusetts Institute of Technology in Boston; Architekt und Ingenieur Carlo Ratti, der in Italien arbeitet und das SENSEable City Lab am Massachusetts Institute of Technology in Boston leitet; die in Berlin ansässige Künstlerin Corinne Rose, die mit Fotografie und Video-Kunst arbeitet und in der Schweiz an der Berner Hochschule der Künste lehrt; Rachel Smith, leitende Transportplanerin bei AECOM, mit Sitz in Brisbane, Australien.

Die Programmgestaltung des Lab in Berlin konzentriert sich auf vier Hauptthemen, die vom Lab-Team festgelegt wurden: Empowerment Technologies (Marquez); Dynamic Connections (Smith); Urban Microlense (Rose) und die Senseable City (Ratti). Die Programme beziehen sich alle auf das Thema des ersten der insgesamt drei Städtezyklen: Confronting Comfort.

Nach dem Aufenthalt in Berlin wird das BMW Guggenheim Lab im Jahr 2012/13 nach Mumbai weiter reisen.

Kuratoren des BMW Guggenheim Lab sind David van der Leer, Assistant Curator, Architecture und Urban Studies und Maria Nicanor, Assistant Curator, Architecture.

Die Grafikdesigner Sulki & Min aus Seoul entwickelten den visuellen Auftritt des BMW Guggenheim Lab.

Pressekontakt:
Dr. Thomas Girst
BMW Group
+49 89 382 20067
thomas.girst@bmw.de



Tags: , , ,

Comments are closed.

Search
Select News Category
    
Select Email Alerts
PR Agencies
Apply to Join

Distribute your news release with newsCertain. Apply to become a member. Contact us for more information

Latest Releases